Montag, 11. Dezember 2017

Vorplatz Zürich HB: Bahnhofquai


Das Foto oben von 1937 zeigt einen Autounfall unmittelbar vor dem Bahnhofsgebäude Richtung Westen. Heute dürfen hier keine Autos mehr parkieren oder durchfahren. Dafür ist der Veloparkplatz gut besucht. Das Gebäude mit der Uhr in der Bildmitte war auf dem Foto oben erst wenige Jahre alt. Auch heute beherbergt das denkmalgeschützte Haus noch Teile der kantonalen Verwaltung.


Bildnachweis Foto oben: Stadtarchiv Zürich, V.E.c.72.:1.2.1.1937.3699.

Sonntag, 3. Dezember 2017

Waschtag am Läuferbrunnen


Vor der Verbreitung von Waschmaschinen waren die Berner Brunnen noch mehr als Touristenattraktionen. So sind auf beiden alten Fotos Frauen zu sehen, die darin Wäsche waschen. Der abgebildete Brunnen ist nach der Brunnenfigur, einem sog. Läufer, benannt. Es handelt sich dabei um einen schnellen Boten, der zu Fuss dringende Nachrichten überbracht hat. Zudem hat er einen kleinen Bär an seiner Seite, der ebenfalls als Läufer ausgerüstet ist.





Bildquelle alte Fotos: Burgerbibliothek Bern, FN.G.C.720 (ganz oben), Sammlung Hans-Ulrich Suter 215 (drittes Bild).

Samstag, 25. November 2017

Bern, Matte mit Schulhäusern


Anfang des 20. Jahrhunderts gab's zwar auch schon Überschwemmungen in der Matte. Die Verbauung rechts im Bild ist jedoch neueren Datums. Auch heute finden sich in den beiden Gebäuden rechts im Bild noch Schulen.


Bildquelle Foto oben: Burgerbibliothek Bern, Sammlung Hans-Ulrich Suter 1222.

Samstag, 2. September 2017

Alte Aarebrücke, Olten


Die Holzbrücke über die Aare wurde 1803 erbaut. Sie gilt als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Olten. Auf der Postkarte aus den 1910er-Jahren oben verfügte sie offenbar noch um einen hölzernen Aufbau. Möglicherweise ein Strommast?


Bildnachweis: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Fel_005147-RE / Public Domain Mark

Sonntag, 20. August 2017

Alte Kirche Würenlos


Bis 1937 benutzten die katholische und die protestantische Gemeinde in Würenlos dieselbe Kirche, bevor man sich zur Arbeitsbeschaffung  je eine neue Kirche baute. 1920, als die Postkarte oben verschickt wurde, handelte es sich deshalb noch um "die Kirche". Heute können die Räumlichkeiten der nun "Alten Kirche" von Vereinen und Gruppen bei der katholischen Gemeinde gemietet werden. Die neue (katholische) Kirche, ein  kompromissloser Betonbau, steht dahinter. Die reformierte Kirche wurde etwas weiter entfernt erbaut und kostete damals Fr. 179'000.00.


Bildnachweis oben: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Fel_004058-RE / Public Domain Mark

Sonntag, 13. August 2017

Brugg, Partie an der Aare und schwarzer Turm


Der Schwarze Turm rechts im Bild ist das älteste Gebäude der Stadt Brugg. Er stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist, wenig überraschend, denkmalgeschützt. Bei der Brücke, die links davon über die Aare führt, handelt es sich um die "Brugg", dank der die Stadt so heisst. Über Sie führt denn auch die Hauptstrasse. Die Postkarte oben mit dem Pferdefuhrwerk wurde 1914 verschickt.


Bildnachweis: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Fel_004087-RE / Public Domain Mark

Montag, 7. August 2017

Billiges Konfektionshaus an der Langstrasse


Mit "billig" wie an der Ecke Langstrasse-Zwinglistrasse auf dem Bild oben wird heute kaum noch geworben, erst recht nicht für Anzüge. Das Kleidungsgeschäft wurde inzwischen aber ohnehin von einem der unzähligen Gastgewerbebetriebe ersetzt, die heute die Zürcher Langstrasse bestücken. An der Ecke gibt's heute Pizza und Pasta to go.


Bildnachweis Foto oben: Stadtarchiv Bern, V.E.c.72.:1.2.1.1937.3559.